Vom Strichmännchen zur GIF-Animation

Bedienung

  • Die Position des Männchens kann mit Drag-and-drop verändert werden.
  • Die Positionen der Extremitäten kann durch Verschieben der Gelenke angepasst werden.
  • Mit den Tasten 0 bis 9 können unterschiedliche Hintergründe aktiviert werden.
  • Mit 's' kann das aktuelle Bild gespeichert werden.

Animation

Die nummerierten Bilder lassen sich z.B. mit der Open Source Software GIMP zu einer GIF-Animation verarbeiten:

  1. GIMP starten
  2. Mit dem Befehl Datei > Als Ebenen öffnen alle Bilder importieren.
  3. Unter Datei > Exportieren als ... einen Dateinamen mit Endung ".gif" eingeben und den Button "speichern" betätigen.
  4. Im GIF-Dialog die Option Animation aktivieren und die passende Dauer pro Bild in Millisekunden erfassen.
  5. Exportierte GIF-Datei z.B. mit der App "Foto" öffnen und kontrollieren...

Tipp: Sollen die einzelnen Ebenen nicht alle gleich lang angezeigt werden, so kann im Ebenendialog bei jeder Ebene im Anschluss an den Namen in Klammern die Anzahl Millisekunden angegeben werden. Z.B. "bild_11 (1500ms)".

sci - fs in